Bericht aus dem Hauptausschuss vom 30.11.21

Luftfilter an Schulen wird hitzig diskutiert

01.12.21 –

Am 30.11.2021 ging es im Hauptausschuss beim Thema „Luftfilteranlagen“ recht hoch her.

Im Grunde sollten drei Varianten der Verwaltung diskutiert werden:

1. Nachrüstung Raumlufttechnischer Anlagen in den drei Schulen. Nach Abzug der Förderung fast 800000 EUR. 2. Eine „Bastellösung“ oder 3. CO2 Ampeln.

Nun wurde es spannend.

RTL-Anlagen gelten als beste Lösung. Das wurde auch nach dem Vortrag eines Experten deutlich. Bei Neubau wird man dort sicher in Zukunft darauf achten. Da herrschte Einigkeit.

Unsere Fraktion, UWG, Liste und SPD befürworteten auch diese Lösung. „Zur Not“, so Johannes Tobisch der UWG, „muss die Anschaffung der Entkalkung wieder verschoben werden“.

Den Vorschlag von uns in einer kurzen Sitzungsunterbrechung CO2 Ampeln mit Mobilen Luftfilteranlagen zu kombinieren, konnten die anderen Fraktion erstmal nicht folgen. Hier fehlte auch eine genauere Kostenaufstellung. Die Abstimmung über die RTL-Anlagen wurde anschließend zusammen mit der „Bürgermeisterstimme“ von der CDU abgelehnt. Lediglich die Anschaffung von CO2 Ampeln konnte eine Mehrheit finden.

Wir haben noch am Abend einen Antrag an die Verwaltung gestellt, die Kosten für mobile Luftfilter in allen Räumen der Schulen und Kindertageseinrichtungen ermitteln zu lassen. Vielleicht ist das im nächsten Hauptausschuss ein Kompromiss.

Leider -und hier müssen alle Fraktionen sich den Vorwurf gefallen lassen- werden Maßnahmen spät kommen, sehr spät.

Wichtige Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]