Pressemitteilung vom 16.08.2021

Brakeler Grüne für die Erweiterung der Betreuungszeiten an den städtischen Kitas

16.08.21 –

Pünktlich zum neuen Kindergartenjahr kann die Brakeler Fraktion einen ersten Erfolg in der Familienpolitik vermelden. In den städtischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Brakel können Eltern aktuell aus drei Betreuungszeiten wählen. Bei der 35 Stundenbetreuung ist allerdings eine Betreuung über die Mittagszeit nicht vorgesehen. „Das geht völlig an der Lebenswirklichkeit und dem Bedarf der Familien vorbei“, so David Flore, der selbst eine Tochter im Kindergartenalter hat. „Wir sind im Kreis Höxter ein Flächenkreis. Das bedeutet, dass in vielen Familie lange Arbeitswege vorhanden sind. Da kann man nicht mal eben das Kind mittags aus der Kita holen und nachmittags wieder hinbringen.“ „Vor der Kommunalwahl haben wir in vielen Gesprächen erfahren, dass eine Erweiterung der Betreuungszeiten in den städt. Kindertageseinrichtungen gewünscht sei, wie es in Nachbarkommunen unlängst der Fall ist. Daher haben wir an dieser Problematik gearbeitet und schließlich mit der Verwaltung vereinbart, dass rechtzeitig vor dem Kindergartenjahr 2022/2023 eine Bedarfsabfrage nach der Betreuungszeit „35 Stunden am Block“ gemacht wird. Erst wenn wir verlässliche Daten haben, kann die Verwaltung eine Erweiterung der Betreuungszeiten planen", so Ulrike Hogrebe-Oehlschläger, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/DIE GRÜNEN. „Unser Dank gilt an der Stelle auch dem Fachbereichsleiter, der auf unsere Anfragen kompetent geantwortet hat und sich auch in einem persönlichen Gespräch Zeit für unser Anliegen genommen hat. Wir sind sicher, dass das Engagement für die Brakeler Familie gewinnbringend für alle Seiten ist.“

Wichtige Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]